Top 5 Halloween-Spiele

Halloween rückt immer näher! Drum gibt es ein Grusel-Special. Bei diesen Spielen läuft euch der Schauer tief den Rücken hinab. Das Zimmer noch leicht verdunkelt und die passende Musik eingestellt und schon kann es losgehen!

Betrayal at the House on the Hill

Eine zusammengewürfelte Gruppe, ein verlassenes Haus abseits auf einem Hügel. Was kann da schon schiefgehen? Nicht, dass man durch die Tausend Horrorfilme mal lernen könnte 😉 In Betrayal at the House on the Hill verkörpert jeder Spieler eine mehr oder weniger alltägliche Figur. Kooperativ erkundet die Gruppe nach und nach das Haus, bis gegen Ende ein zufälliger Spieler vom Spuk überfallen wird und die Seiten wechselt. Er spielt in der Endphase nun gegen die restliche Truppe. Was genau zu tun ist, wechselt in jedem Spiel. Dafür sorgt ein zufallsgeneriertes Szenariobuch. Zusammen mit dem zufälligen Aufdecken von Raumplättchen ist dadurch kein Spiel wie das andere. Die schaurig geschriebenen Texte tun letztlich ihr übriges um den Spielern ein schönes Horrorgefühl zu verleihen.

Nightfall

Grusel lässt sich in allen möglichen Brettspielgenren finden. So auch im Deckbuilding-Bereich. Kurzum, Nightfall ist das bessere Dominion. Letzteres war zwar ein schöner Vorreiter, aber ging von der Interaktion kaum über ein friedliches Nebeneinander hinaus. Doch wozu gemeinsame Spieleabende veranstalten, wenn man sowieso nicht miteinander interagiert? In Nightfall ist Interaktion hingegen Trumpf. Aktiv mischt man seinen Mitspielern Wunden ins Deck. Und selbst versucht man mit ausgefeilter Technik gnadenlos lange Kettenmechanismen zu aktivieren. Das Werwolf-Vampir-Setting rundet dieses tolle Spiel ab!

Villen des Wahnsinns

H.P. Lovecraft und sein Cthulhu-Mythos prägten ganze Generationen von Literaten. Nicht verwunderlich, dass dieser Einfluss auch auf die Brettspielszene überschwappt. Neben Arkam Horror und Eldritch Horror ist Villen des Wahnsinns das wohl kultigste, aufwendigste und atmosphärischte Spiel der Cthulhu-Reihe. Allzu viele Worte möchte ich darüber nicht verlieren, da ich hier schon einmal darüber berichtet hatte. Deshalb nur der Hinweis: SPIELT ES ENDLICH, FALLS IHR DAS IMMER NOCH NICHT GETAN HABT!

Geistesblitz

Eigentlich ist es eher ein Kinderspiel und auch nicht allzu gruselig. Dieses Schnelligkeitsspiel rundet aber das Quintett der Halloweenspiele auf eine schöne Art und Weise ab, denn es ist ein hervorragender Absacker und/oder Einstiegsspiel. Nacheinander werden Karten aufgedeckt und abhängig davon ist nach Gegenständen zu greifen, die in der Tischmitte liegen. Das Difizile daran ist, dass manchmal auch nach Gegenständen gegriffen werden muss, die gar nicht auf der Karte abgebildet sind, sondern sich erst per Ausschlusskriterium erschließen. Den Namen verdankt das Spiel den illustrierten Gespenstern auf den Karten sowie der großen Geisterfigur in der Tischmitte. Da es günstig ist, bei Gelegenheit ruhig mal zugreifen (haha, Wortwitz 😉 )

Atmosfear

Preis: Hier auf Amazon.de
Der gute alte Klassiker von Hasbro bzw. Parker, der Vorreiter des digitalen Spiels. Mit Hilfe einer VHS-Kassette werden die Spieler durch das Spiel geführt und zu den verschiedensten Dingen aufgefordert. Letztlich müssen sie Schlüssel finden und ins Ziel kommen. Doch der schrecklich aussehende Schlüsselmeister sorgt währenddessen für die ein oder anderen Schreckensmomente, wenn er nach langer Stille urplötzlich einen Spieler herauspickt und ihn aussetzen lässt. Mittlerweile gibt es eine DVD-Version, womit allen Sorge getragen ist, die ihren Videorekorder bereits ins Nirvana geschmissen haben. Selbstverständlich existieren vom Mechanismus her mittlerweile bessere Spiele als dieses einfache Würfelspiel, aber wer auf ein wenig Trash steht und nostalgisch veranlagt ist, sollte Atmosfear eine Chance geben.

 

Soweit meine persönliche Topliste. Alle Spiele wurden über Jahre hinweg getestet und für gut befunden. Aber vielleicht habt ihr ja dennoch selbst ein paar Vorschläge für einen gelungenen Allerheiligen-Vorabend-Spieleabend. Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare! 🙂 Ich freu mich!

Ich feier dieses Jahr Halloween übrigens als Zombie-Weihnachtsmann. Und ihr so? 😉